Plzeňské sympozia

Michal Jareš

„Der alte – die alte – das alte“ in komischen Auftritten, Couplets und Schauspielmonologen am Beginn des 20. Jahrhunderts

251–256 (tschechisch), Resumé S. 256 (deutsch)
Der Beitrag stellt ausgewählte literarische Texte aus den Jahren 1900–1914 vor, die in ihren Titeln das Adjektivum „der alte / die alte / das alte“ haben. Diese auf den ersten Blick heterogene Gruppe zeigt im Falle der Couplets, komischen Auftritte und Schauspiele jedoch auch Gemeinsamkeiten. In der Tradition der commedia dell’ arte wird das Alter im Wesentlichen auf ironische,machmal sogar aggressive und bösartige Weise dargestellt. Die Helden sind karikiert und ihre negativen Eigenschaften werden betont (eine Glatze, Dickleibigkeit, Vergesslichkeit, Genusssucht, Lüsternheit usw.). Dieser Übergang vom Ideal des „würdigen Alters“ zu einer Grimasse hat in den Theaterauftritten am Ende des 19. Jahrhunderts stets seinen Platz gefunden. In den Couplets wurden überdies noch weiterentwickelte Wortverbindungen (wie z. B. der Begriff „Hagestolz“) auf stereotypische Weise verwendet.
Web vytvořilo studio Liquid Design, v případě potřeby navštivte stránku s technickými informacemi
design by Bedřich Vémola
TOPlist